FUTURE STORYTELLING – MARKEN

FUTURE STORYTELLING – MARKEN

By |2018-04-12T17:18:35+00:00April 2nd, 2014|Categories: e-Publishing|Tags: , , , , |

FUTURE STORYTELLING – MARKEN

Unternehmen sind immer interessiert an neuen Möglichkeiten, um Marketingausgaben zu reduzieren und zufriedenere Kunden durch erstklassige Inhalte zu gewinnen. Bei all den unterschiedlichen Medienkanälen, mit denen eine Community oder Fanbase aufgebaut werden, verwandeln sich Marken zunehmend selbst in Autoren.

Laut einer globalen Nielsen-Studie zum Vertrauen in Werbung gewinnen Unternehmen durch Storytelling in sozialen Netzwerken am meisten Zutrauen, wobei Marken und Werbebotschaften durch Interaktionen öfter in Erinnerung bleiben. Aber neben Social Media sind auch Investitionen in Print und Außenwerbung weiterhin relevant. Die meisten Unternehmen versuchen, ihre Marketingaktivitäten zu verknüpfen. So zeigen sie Videos auf ihren Youtube-Kanälen mit Einblicken hinter die Kulissen von TV-Kampagnen oder teilen Memes auf Facebook und präsentieren ihr Portfolio mit einer App.

Dafür suchen Marketingexperten und Medienagenturen einen Weg, um einfach multimediale Inhalte zu generieren und über alle Kanäle zu verbreiten. Ein solcher Weg heißt Digital Storytelling. Damit lassen sich neue Technologien nutzen, um nutzergesteuerte Interaktionen und multimediale Storys zu kombinieren und so Kunden regelrecht zu fesseln. Dabei können Unternehmen erstmals alle digitalen Kanäle einbeziehen, von Webseiten bis hin zu nativen Apps.

Sehen wir uns einige Möglichkeiten im Detail an:

1. Multimediale Portfolio-Apps

Unternehmen können ihre bestehenden Inhalte verwenden, um atemberaubende und hochwertige Apps zu erstellen. Allerdings benötigen sie eine gute mobile Strategie, um den Bedürfnissen ihrer Kunden auf deren Wahlgeräten nachzukommen, was man auch daran sieht, dass 80 % aller Apps nur einmal geöffnet werden. Unter anderem verbessern Elemente des digitalen Publizierens den Erfolg einer App stark, so zum Beispiel ein digitaler Produktkatalog mit den aktuellen Neuigkeiten, qualitativ hochwertigen Bildern, Videos von der Anwendung der Produkte und eventuell ein In-App-Shop-System.

2. Multimediale Anleitungen

Eine wirklich nützliche App ist eine multimediale Bedienungsanleitung, die dem Kunden in allen Bereichen Hilfe zur Verfügung stellt. Animierte Infografiken, How-to-Videos und eine Direktwahlfunktion zum Kundensupport sind mögliche Elemente einer hervorragenden multimedialen Unternehmensapp.

3. Multimediale Erfolgsgeschichten mit Testimonials

Eine gute Methode, um Produkteigenschaften hervorzuheben, sind Erfolgsgeschichten, die auf Testimonials aufbauen, da sie zusätzlich Emotionen auslösen. Jedoch funktionieren die meisten online Medien nur mit kurzen Geschichten, auch aufgrund der kürzeren Aufmerksamkeitspanne heutiger Verbraucher.

Eine Methode des Next Generation Storytelling ist Storyline – eine lineare, scrollbare, multimediale Story. Storyline verändert nämlich den Bedarf von kurzen Inhalten durch den Gebrauch von ausgeklügelten, nutzergesteuerten Interaktionen und der Möglichkeit, individuelle Kapitel auszuwählen.

Beispiel für den Einsatz von Storyline bei Unternehmen: Eine Stahl- und Metallfirma feiert seinen 15. Jahrestag und entschließt sich, eine emotionale App zu kreieren, um seinen Mitarbeitern bildlich vorzuführen, woran sie all diese Jahre gearbeitet haben. Mit einer STORYLINE-App kann die Firma intensive, multimediale Storys für die eigenen Produkte erzählen, in denen sie im reellen Einsatz vorgeführt werden. Zum Beispiel könnte die Geschichte einer Hüftprothese, dessen Bestandteile die Mitarbeiter täglich produzieren, mit Bildern, Skizzen, Geschichten und Videos von Personen mit jener Prothese, uvm. erzählt werden. Jeder Abschnitt der Metallfertigung könnte entlang einer Storyline mit Kapiteln dargestellt werden. Dadurch sehen die Mitarbeiter, worin der Wert ihrer Arbeit liegt, und können sogar auswählen, wie viel Zeit sie im gewählten Teil der Story verbringen.

Dies ist nur ein Beispiel für Inboundmarketing, natürlich funktioniert das ebenso gut für Outboundmarketing. Kommen schon erste Ideen auf? Welche Story würden Sie für Ihre Marke erzählen? Werden Sie jetzt kreativ und teilen uns Ihre Idee mit!

Die Umsetzung von digitalem Storytelling für Marken

Zahlreiche Dinge sollten beachtet werden, bevor eine digitale Markenstory veröffentlicht wird. Für eine einmalige Kampagne könnte es sinnvoll sein, eine alleinstehende native App oder eine Landingpage mithilfe einer Softwarefirma zu entwickeln. Sollten die gleichen Storys jedoch auf mehreren Plattformen veröffentlicht werden, inklusive regulärer Updates, dann würde das schnell in die Kosten gehen. Einen weiteren Weg, multimediale Storys zu entwickeln, bieten Digital Publishing Suites wie Purple DS, die alle mobilen Betriebssysteme und Webbrowser unterstützen – und, genauso wichtig, auch Ihre Dateiformate, von Adobe InDesign bis Excel.

Leave A Comment